Aussteller loben hohe Qualität und Investitionsfreude des Fachpublikums

Zwei „runde Tage“ für die Branche mit Neuheiten und Neuaufträgen

14.02.2018 // Husum | Hier werden Hände geschüttelt, da wird sich umarmt. Die Branche kennt sich und sie trifft sich. Die 19. Nord Gastro & Hotel (NGH) hat sich zu der bedeutendsten Fachmesse nördlich der Elbe entwickelt und kann durch das persönliche Ambiente und die professionelle Organisation durchaus mit den Großen der Branche mithalten. In manchen Bereichen übertrifft sie sie sogar. Das ist auch der Tenor, der bei den Ausstellern überwiegt. „Wir hatten äußerst positive Gespräche mit einem sehr gut informierten und über die Maßen interessierten Fachpublikum. Klasse statt Masse", kam es seitens der Aussteller einheitlich herüber.
Während die einen die Messe zur Kontaktpflege nutzen oder Neuheiten vorstellen, möchten vor allem Newcomer überhaupt erst einmal den Markt auf sich aufmerksam machen. Für alle bot die NGH an beiden Tagen ein so gutes Forum, dass viele Neuaussteller begeistert sind und schon größere Flächen für die nächste Nord Gastro & Hotel am 11. und 12. Februar 2019 buchen wollen. Das Rebooking lief bereits auf der Messe sehr gut, wie Projektleiterin Lisa-Linea Hansen bestätigen kann. Die Besucherzahlen zeigen sich zu den Vorjahren stabil. Die Besucher kamen aus dem ganzen Norden, von den Inseln und aus dem benachbarten Ausland.


Die Mischung aus Regionalität und Internationalität ist das Konzept, das sich die Branche wünscht. Digitalisierung, Wirtschaftlichkeit, Technik, Gastlichkeit und Energieeffizienz waren neben Food- und Getränkevariationen die vorrangigen Themen, die nachgefragt wurden.
„Es wurden bei den Ausstellern sehr viele Neugeschäfte abgeschlossen und Aufträge getätigt. Ich habe sehr zufriedene Gesichter gesehen", so die Projektleiterin weiter. Abgerundet wurden die zwei informativen Tage wieder durch Schulungen und Vorträge.
Sternekoch Stefan Marquard, der auf Einladung seines Freundes Arne Petersen, Geschäftsführer der Messe Husum & Congress, zur Eröffnung gekommen war, kam bei den Besuchern sehr gut an. Er entpuppte sich als „Koch zum Anfassen" und sprach die Sprache der Gastronomen.
Arne Petersen kann mit dem Messestart in seiner noch jungen Rolle als Geschäftsführer der MHC mehr als zufrieden sein, wenngleich er das Lob für die hochkarätige Arbeit eher an das Team weitergibt.

Arne Petersen: „Es ist hochprofessionell, wie hier gearbeitet wird und ich freue mich, dass wir die Bedeutung dieser Branchenplattform noch festigen konnten. Natürlich lassen wir uns für das kleine Jubiläum im nächsten Jahr zur 20. Nord Gastro & Hotel noch etwas Besonders einfallen."

Das sagen die Aussteller:

Stefan Hemmer, Dithmarscher Brauerei: "Wir empfinden diese Messe als sehr angenehm. Die Qualität der Gespräche ist sehr gut, wir haben Zeit für unsere Kunden und für intensive Gespräche und vom Niveau her ist die Nord Gastro & Hotel deutlich besser als andere."

Frank Schultze, Firma SoftTec: "Wir waren letztes Mal schon dabei und kommen wieder. Unser PMS-System wird zum Herzstück eines Hotels und ist eine große Arbeitserleichterung. Das Publikum hier weiß ganz genau, was es will und ist sehr interessiert."

Louis Solms, neuer Geschäftsführer Steuer Kälte-Klima-Großküchentechnik, und Küchenmeister Steffen Rehfeldt: "Es hat einfach nur Spaß gemacht. Schleswig-Holstein hat Lust! Es gibt sowohl neue Betreiber als auch ein Wechsel der Generationen, beide Gruppen sind sehr interessiert. Diese Messe ist überschaubar, regional und persönlich. Das macht sie so erfolgreich."

Impressum | Datenschutz