Marquard kocht und Branche staunt

Nord Gastro & Hotel wurde eröffnet – Aussteller begeistert von der Publikumsresonanz

Eröffneten gut gelaunt die Nord Gastro & Hotel 2018

12.02.2018 // Husum | Starkoch Stefan Marquard sagt zwar von sich selbst, er sei kein Redner, aber die 19. Nord Gastro & Hotel (NGH) hat er bravourös eröffnet. Auf seiner Erfolgsliste stehen Gault-Millau-Punkte ebenso wie der begehrte Michelin-Stern. Als Fernseh-Profi-Koch zeigte er sich „bühnenreif", als Berater für Küchen- und Gastronomiebetriebe kennt er jedoch auch die Licht- und Schattenseiten der Branche. Ganz begeistert lobte er die Fachmesse in Husum mit den Worten: „Im Norden ist man stolz auf das, was man hier hat. Wind, Wellen, regionale Produkte und mehr Biersorten als auf der INTERNORGA."
An die Gastronomen gerichtet, sagte er: „Wir müssen wirtschaftlich arbeiten." Er selbst habe als Leiter eines großen Hauses mit 285 Angestellten und einer monatlichen Pacht in sechsstelliger Höhe alles in Frage gestellt, was er gelernt habe. Er riet, den Betrieb einmal „von außen" zu sehen. „Alles in Frage stellen, heißt, nach vorne zu kommen." Auch in Bezug auf den fehlenden Fachkräftenachwuchs müsse man umdenken.
Die Nord Gastro & Hotel sei inzwischen eine Erfolgsmesse und gerade kleinere, individuelle Veranstaltungen dieser Art sieht er im Aufwärtstrend. Partner aus der Region seien wichtiger denn je. „Wir müssen alle an einem Strang ziehen."
Der neue Geschäftsführer der Messe Husum & Congress, Arne Petersen, freute sich sichtlich über die „hochprofessionelle Arbeit" seines Teams mit Lisa-Linea Hansen als Projektleiterin. Nördlich der Elbe sei die NGH mit 245 Ausstellern und 5000 erwarteten Besuchern die größte Fachmesse der Gastronomie.
„Die ganze Messe ist ein Highlight", so der erfahrene Messeexperte weiter. „Hier fehlt es an nichts – von der Newcomer-Area bis hin zu Energieanbietern."
Kreispräsident Heinz Maurus überbrachte den Gruß des Kreises Nordfriesland und ging in seinem Grußwort darauf ein, dass der Tourismus für die Region, aber auch für ganz Schleswig-Holstein, eine bedeutende Wirtschaftsgröße sei. Die NGH habe sich hier einen festen Platz als hochkarätige Leistungsschau in den vergangenen Jahren erarbeitet. Das „Produkt" Tourismus müsse sich jedoch entwickeln und permanent am Markt behaupten. Dazu gehöre neben Natur, Watt und Klima auch die Infrastruktur. In der Erreichbarkeit gebe es derzeit leider etliche Defizite. So nannte er als Stichwort das Thema „Marschbahn", wo die Politik jedoch weiterhin engagiert sei, um Lösungen herbeizuführen.

Husums Bürgermeister Uwe Schmitz bekräftigte, dass die NGH zum Start des Messejahres ein Höhepunkt in der Messelandschaft sei. Dabei sei nicht zu vergessen, dass es mittlerweile eine Vielzahl rechtlicher Rahmenbedingungen gebe, mit denen sich Gastronomen beschäftigen müssen, die der Gast aber meist nicht mitbekommt oder bemerken soll. In Richtung des neuen MHC-Geschäftsführers Arne Petersen bot er seitens der Stadt eine konstruktive und gute Zusammenarbeit an.
Unter der Moderation von NDR-Sprecher Michael Wittig machten sich die Gäste auf zum Rundgang über die Messe, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und da zeigte Sternekoch Stefan Marquard, dass er nicht nur im Talk mit den Ausstellern praxisnahe Fragen stellen sondern auch kochen kann.
Die Nordgastro & Hotel ist morgen noch von 10 bis 18 Uhr geöffnet und bietet dem Branchenpublikum einen umfangreichen Einblick in Neuerungen, Trends, Hilfen rund um das Thema Gastronomie.
Mehr Informationen, sowie die Möglichkeit zur Anmeldung, Registrierung sowie zur Anforderung eines Messekataloges gibt es auf der Homepage www.nordgastro-hotel.de.

Kontakt für Medienanfragen:
Messe Husum & Congress
Barbara Zillig
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 4841 902 - 484
Fax: +49 4841 902 - 246
zillig@messehusum.de

Impressum | Datenschutz

Schirmherrschaft