Der Standort Husum

Husum ist eine idyllische kleine Hafenstadt am Rande des UNESCO Weltnaturerbes Wattenmeer. Was der Dichter Theodor Storm noch als "graue Stadt am Meer" beschrieb, hat sich bis heute in eine bunte Stadt voller Leben entwickelt.

Husum ist aber auch eine internationale Metropole. Mehrere, stetig wachsende Messen im Jahr ziehen internationales Publikum nach Husum. In 2012 kamen zur HUSUM Wind mit 1.123 Ausstellern 30.015 Besucher. Von Chicago bis Shanghai gilt Husum als Synonym für Windkraft, Erneuerbare Energie und die neuesten Innovationen auf dem Gebiet.

Kulturell ist Husum ebenfalls gut aufgestellt. Bis weit über die Grenzen Deutschlands hinaus sind Veranstaltungen wie das Internationale Figurenfestival oder die Internationalen Storm-Tage bekannt. Es gibt Kulturzentren wie den Speicher am Hafen oder das Theodor-Schäfer-Bildungswerk, mehrere Kunstgalerien und zahlreiche Museen. Das im Sommer 2010 neu errichtete NordseeCongressCentrum stellt einen weiteren kulturellen Höhepunkt der Stadt dar. Dank neuester Technik und Akustik werden hier aufwendigen Bühnenveranstaltungen ebenso Raum geboten wie Kongressen und Seminaren.

Trotz aller Internationalität bleibt Husum jedoch das beschauliche Städtchen, in das jedes Jahr zahlreiche Urlaubsgäste kommen, um hier die Natur zu erkunden, die Ruhe und gute Luft zu genießen und sich von der nordfriesischen Gastfreundschaft verwöhnen zu lassen.